Aktuelle Informationen

02.12.21  Testungen ab 06.12.21 nur noch in der Schule möglich

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
ab sofort können keine Selbsttests mehr in der Häuslichkeit gemacht werden.
Wir haben Ihnen sämtliche Informationen dazu per Mail geschickt.
Gern können Sie diese hier in den Anhängen nachlesen.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und wünsche Ihnen alles Gute.
HG Carmen Hübner

 

29.11.21: Vorgehen bei Feststellung SARS-CoV-2-Infektion

Ab Montag, 29.11.2021 gilt wieder der Stundenplan ab 11.10.2021.
Der Plan ab 22.11.2021 ist dann ungültig.

11.10.21  Handlungsempfehlung beim Auftreten von Symptomen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
sollte ihr Kind Krankheitssymptome entwickeln, die auch einer COVID-19-Erkrankung zugeordnet werden könnten, bitten wir Sie um eine sofortige Info und um Beachtung des Folgenden:
Bei schweren Symptomen, wie z. B. Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht),
Halsschmerzen, Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht), Fieber
(größer oder gleich 38 Grad Celsius), Kopf- oder Gliederschmerzen, Störung des Geruchsund Geschmackssinns oder gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen) besteht ein Betretungsverbot der Schule, es muss jedoch lediglich eine Selbsterklärung vorgelegt werden. In dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten minderjähriger Schülerinnen und Schüler oder volljährige Schülerinnen und Schüler selbst, dass sie entweder einen aktuellen negativen Testnachweis, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen-Test (Selbst- oder Schnelltest) ist, besitzen und seit 48 Stunden symptomfrei sind oder ein Schulbesuch nach ärztlicher Einschätzung möglich ist.
Die Verwendung des anliegenden Formblattes zur Selbsterklärung (Anlage 3) wird empfohlen.

Treten bei Schülerinnen und Schülern, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des
LAGuS, nur leichte Symptome, wie z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, leichte
Abgeschlagenheit, leichte Kopf- oder Gliederschmerzen, verstopfte und oder laufende Nase,
Niesen, leichter Husten, kein Fieber, keine Atemnot, kein Geruchs- oder Geschmacksverlust,
auf, besteht kein Betretungsverbot. Es ist auch keine Selbsterklärung abzugeben. In diesem
Fall wird lediglich empfohlen, die Schülerinnen und Schüler zwei Mal in den ersten 5 Tagen
seit Symptombeginn zu testen. Dies kann im Rahmen der Teststrategie der Schul-Corona-Verordnung (zwei Tests in der Woche) erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen
Carmen Hübner

Dokumente zum Herunterladen:

A3_Selbsterklaerung-ARE-Stand-07.10.2021-1 (1)

A1_Erklaerung-ueber-das-Reiseverhalten-3 (2)

A4_Fliessschema_Kita_MBI (1)

16.09.2021: Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
unsere Schule hat von der Stadt eine neue Mailadresse zugewiesen bekommen. Grund ist eine Vereinheitlichung und Koordinierung seitens der Stadt.
Das Sekretariat ist unter  nehru@neustrelitz.de  und Frau Hübner als Schulleiterin unter  nehru.schulleitung@neustrelitz.de erreichbar.

26.10.2020: Hinweis zum Umgang mit der Schulhomepage

Sehr geehrte Eltern,
bitte schauen Sie regelmäßig auch im Bereich „Allgemeines“der jeweiligen Klasse nach, um aktuelle Informationen zum Schulablauf zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
-Schulleitung-

Antrag Notbetreuung

Anleitung Home-Office

5a

5b

5c

5m

6a

6b

6c

6m

7a

7b

8a

8b

9a

9b

10a

10b