Jawaharlal Nehru

  • geboren am 14. November 1889 als Sohn einer wohlhabenden Brahmanen Familie in Karschmir/Indien (Vater war Rechtsanwalt)
  • ab dem 16. Lebensjahr ein Jurastudium in England (Cambridge University)
  • 1912 Rückkehr nach Indien und Beginn der Arbeit als Rechtsanwalt
  • 1919 betritt zum Indischen Nationalkongress
  • zwischen 1921 und 1945 neun mal von den Briten verhaftet aufgrund seiner Aktivitäten für den Unabhängikeitskampf
  • 1929 bis 1936 Präsident des INC (Indian National Congress)
  • bewaffneter Widerstand gegen die Britische Kolonialmächte unterstützt
  • nach Abzug der Britten sollte Nehru eine provisorische Regierung bilden
  • Nehrus Ziel: Indien von kolonialer Abhängigkeit zur Freiheit zu führen
  • Indien unabhängig im Jahre 1947 – Nehru wurde erster Ministerpräsident des neuen Staates
  • versuchte, Teilung in einen Hindu- und Muslimesstaat verhindern, scheiterte aber
  • 1947 Entstehung des muslimischen Staates Pakistan
  • liebte besonders die Kinder, deshalb wird Nehrus Geburtstag als Kindertag in Indien gefeiert
  • starb am 27. Mai 1964, betrauert von der ganzen Welt
  • seine Tochter Indira Gandhi übernahm sein politisches Erbe

Nehru Hauptbild